Les Couleurs Le Corbusier

Polychromie Architecturale der architektonischen Lichtgestalt des 20. Jahrhunderts, Le Corbusier. In einem exklusiven Netzwerk verschiedener Anbieter eröffnet planlicht die einzigartige Farbenwelt für technisch-architektonische Innenbeleuchtung. 

„Zum Leben braucht der Mensch Farbe.“

Ferdinand Léger

Le Corbusier gilt als einer der wichtigsten Architekten des 20. Jahrhunderts. Bis heute beeinflusst sein Werk maßgeblich Architektur und Formgebung. Ebenso wichtig wie der Grundriss oder die Form war Le Corbusier die Farbgestaltung seiner Bauten und Designs.Begeistert von den ausgeglichenen Farben der Natur, baute Le Corbusier seine „Polychromie Architecturale“ auf einer intelligenten und künstlerischen Auswahl von Pigmenten auf.Das einzigartige Farbsystem entwickelte der Schweizer Ausnahmekünstler in zwei Etappen, 1931 mit 43 gedämpften Nuancen und 1959 mit 20 kräftigdynamischen Tönen. Die Klaviaturen der Farben basieren auf der Wiederholung weniger erlesener Grundtöne, von denen Le Corbusier weitere Töne ableitete. Sie sind durchgehend natürlich harmonisch, lassen sich eindrücklich kombinieren und sind bis heute das beeindruckende Ergebnis seiner Erfahrung als Architekt, Designer, Künstler und Farbgestalter.

Polychromie Architecturale

Le Corbusier Polychromie Architecturale ist ein Meisterwerk. Sie besteht aus 63 faszinierenden Farbtönen, die Le Corbusier in zwei Farbkollektionen geschaffen hat – in den Jahren 1931 und 1959.
Die Kollektion von 1931
Die erste Kollektion von 1931 umfasst 43 Farbtöne in 14 Serien. Die Serien setzen sich aus Volltonfarben und gekonnt abgestuften Aufhellungen zusammen.Die originale Kodierung der Farbtöne beginnt konstant mit ´32xxx´; die Serien sind durch die letzten drei Ziffern gekennzeichnet: Zum Beispiel tragen die fünf coelinblauen Töne die Endziffern ´030 bis 034´(die ´030 Serie).
Die Kollektion von 1959
Die zweite Kollektion von 1959 vollendet die Polychromie Architecturale mit 20 weiteren Farben, die kräftiger und dynamischer wirken. Die Farbtöne der zweiten Kollektion tragen die Bezeichnung 4320x von 4320A bis 4320W.